3 Responses to “Sparsam leben versus wirtschaftlich leben”

  1. Ralph sagt:

    Das Beispiel mit der Zeit ist schon relativ gut. Werde das mal einkalkulieren, wenn ich eine Putzfrau suche. Ich sollte für eine Stunde also nicht mehr als meinen Nettostundenlohn zahlen 🙂

  2. Tom sagt:

    Ja das Beispiel mit dem eigenen Stundenlohn ist schon mal nicht schlecht. So kann man seine eigene Zeit auch mal ein wenig mehr einschätzen bzw. wertschätzen.
    Besonders für Selbständige ist das wichtig.
    VG, Tom

  3. Ich habe mal so eine Seite erstellt wo man sehen kann was ich allein deshalb gespart habe weil ich nicht mehr rauche:
    http://live-counter.com/de/user-seiten/sparkonto-kevin91/
    Bald 20.000 Euro, das kann sich sehen lassen!

    100.000 Euro ist für die meisten viel Geld, aber den Meisten rieselt das im Laufe eines Lebens einfach so aus der Hand ohne dass sie etwas davon haben…

Hinterlasse einen Kommentar auf Kevin Raucherkasse